Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

 
 
 
 
 
 
 
 

Erinnerungskulturen Social Web Kollektive Gedächtnisprozesse und kommunikative Erinnerung zu Nationalsozialismus und Holocaust in Social-Network-Diensten

Das Social Web ist heute ein Ort der breiten Auseinandersetzung mit der nationalsozialistischen Vergangenheit und dem Holocaust und ein erheblicher Faktor gegenwärtiger Erinnerungskulturen zur Geschichte des „Dritten Reiches“.
Das Promotionsprojekt zeigt auf, wie im Social Web zum einen Institution des kulturellen Gedächtnisses wie Museen und Gedenkstätten ihrem geschichtspolitischen Auftrag innovativ Rechnung tragen und zum anderen wie Privatpersonen unterschiedlichste Geschichtsbilder und Geschichtsdeutungen präsentieren. Im Zentrum des Projektes steht die Frage, welche Geschichtsnarrationen und Geschichtsbilder zu zentralen Ereignissen, Personen und Orten aus der Zeit des Nationalsozialismus auf ausgewählten Social-Network-Diensten erzählt und vermittelt werden (und welche nicht) und in wieweit es sich dabei um medienspezifische Forstsetzungen und Transformationen von Erinnerungsdiskursen handelt, die bereits in Offline-Erinnerungskulturen nach 1945 entstanden sind. Erinnerungskulturen im Social Web über Nationalsozialismus und Holocaust werden dabei zum einen als Produkt einer Geschichte der europäischen Erinnerung und zum anderen als Ergebnis der Materialität des Erinnerungsmediums und deren kommunikativen Praktiken verstanden.
Das Projekt hat eine interdisziplinäre, kulturwissenschaftliche Perspektive. Es werden diskurslinguistische Methoden und Instrumente des Social Media Monitoring vor dem theoretischen Hintergrund der kulturwissenschaftlichen Gedächtnisforschung eingesetzt.

 

Betreuerin des Projekts:

Prof. Dr. Charlotte Bühl-Gramer, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Letzte Änderung: 07.12.2016 - Ansprechpartner: Webmaster
 
 
 
 
Burkhardt

Hannes Burkhardt


Lehrstuhl für Didaktik der Geschichte
Philosophische Fakultät und Fachbereich Theologie
Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Regensburger Straße 160
D-90478 Nürnberg

Tel: +49 151 5193 2984
Mail: Hannes.Burkhardt@fau.de